Crazy: Bern rettet Swiss ohne Mitsprache

Zusammen mit Zürich schenkt Staat Airline und Airport Milliarden, ohne Aktien zu erhalten. Swiss-Lobbying vom Feinsten.

Die Swiss ist eine 100-Prozent-Tochter der deutschen Lufthansa. Diese wird von Berlin gerettet, wohl gegen Aktien.

Bern, Zürich und weitere im Staat Schweiz geben derweil Milliarden zur Rettung von Lufthansa-Tochter Swiss. Laut der SonntagsZeitung könnten es 5 Milliarden sein.

Die Spritze erfolgt per Kredit mit Zins, der von der Zukunft abhängt. Sprich: Eventuell Totalverlust für 0 Prozent Zins.

Auf Aktien wollen Bern und Zürich verzichten. Das sei zu kompliziert…..

Kommentare sind geschlossen.