5 Dinge, die man über das Coronavirus absolut nicht sagen darf

Es scheint, als hätten diese ganzen sozialen Normen und kulturellen Tabus, die in den letzten paar Wochen aufgetaucht sind, auch eine ganze Ladung neuer Gedankenverbrechen hervorgebracht.

Deshalb ist es so wichtig für uns, dass wir unsere Bedenken äußern, bevor diese sozial überwachten Gedankenverbrechen zu echten Verbrechen gestempelt werden. Denn du weißt doch bestimmt, dass, wenn diesen neuen sozialen Normen nicht widersprochen wird, dann wird das Äußern von Dissens unmöglich werden.

Also gestattet mir, ein paar meiner eigenen Gedankenverbrechen auszusprechen. Aber seid gewarnt: Ich versichere euch, dass ihr zumindest einige meiner Gedanken anstößig finden werdet. Ihr werdet ihnen vehement widersprechen. Ihr werdet zornig werden.

Die eigentliche Frage ist: Was werdet ihr mit denen tun, die abweichende Meinungen aussprechen, die ihr nicht teilt. Mit ihnen in einen Dialog treten? Oder verlangen, dass Staatsbeamte ihre Äußerungen aus dem Internet löschen und dass sie für ihr Gedankenverbrechen in eine Käfig gesperrt werden?

Nun, wie auch immer, ich habe in den vergangenen Wochen schon zahlreihe Gedankenverbrechen begangen, da kann ich euch auch ein paar mitteilen. Seid ihr bereit? Auf geht’s……..

Kommentare sind geschlossen.