Der Iran hat an der Küste der Straße von Hormuz Dutzende Raketensysteme eingesetzt

Nach aggressiven Aussagen der Vereinigten Staaten gegenüber Teheran setzten die iranischen Behörden Dutzende von Raketensystemen entlang der Küste der gesamten Hormuz-Straße ein und drohten den Vereinigten Staaten, die Bewegung von Schiffen durch die Straße von Hormuz zu stoppen.

Mit der geringen Breite der Straße von Hormuz wird der Iran leicht die Kontrolle über die gesamte Passage erlangen. Gleichzeitig verfügt der Iran heute über Luftverteidigungssysteme mit großer Reichweite, die Flugzeuge und Drohnen in einem Radius von 180 bis 200 Kilometern treffen können. Dies zeigt die Bereitschaft der Arabischen Republik, trotz der weltweiten Coronavirus-Pandemie einen Krieg mit den Vereinigten Staaten zu beginnen. news-front.info

Kommentare sind geschlossen.