Kriegsverbrechen: Niederlande haben 70 Zivilisten bei Bombardierung einer Stadt im Irak getötet

Die Niederlande haben im Irak 2015 eine Stadt bombardiert und mindestens 70 Zivilisten auf einen Schlag getötet. Was bisher als „russische Propaganda“ bezeichnet wurde, musste Den Haag nun eingestehen.

Russland hat schon lange auf dieses Kriegsverbrechen hingewiesen, aber die niederländische Regierung in Den Haag hat das immer bestritten. Nun musste die Regierung dort eingestehen, dass die Vorwürfe der Wahrheit entsprechen. Man fragt sich, warum die deutschen „Qualitätsmedien“ darüber nicht berichten, immerhin bestehen an diesem Kriegsverbrechen nun keinerlei Zweifel mehr.

Da in Deutschland darüber nicht berichtet wurde, habe ich die offizielle Erklärung des russischen Außenministeriums vom Donnerstag zu dem Thema übersetzt.

Beginn der Übersetzung:

Meldungen aus den Niederlanden geben uns die Gelegenheit, auf das…..

Kommentare sind geschlossen.