Gefahr im Verzuge Verelendung im Eiltempo

Schutzpaket des Staates hilft nicht den Ärmsten. Sozialexperten fordern schnelles Handeln
5.jpg

Nach Hilferufen von Sozialverbänden fordert auch der Politologe und Armutsforscher Christoph Butterwegge einen Rettungsschirm für die Ärmsten. Sonst, so warnte er in einem am Dienstag veröffentlichten Interview mit dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND), drohe durch die Maßnahmen gegen die Coronaviruspandemie eine »Verelendung ungeahnten Ausmaßes«. »Ich kann nicht erkennen, dass etwas für die getan wird, die ganz unten sind«, sagte er. Das am Montag in Kraft getretene »Sozialschutzpaket« komme vor allem Unternehmen zugute. Den Ärmsten bringe das wenig, rügte er.

Zusätzlich seien derzeit in vielen Supermärkten die Lebensmittel im unteren Preissegment……

Kommentare sind geschlossen.