Das Undenkbare geschieht: Wohin mit dem Öl?

dpa109728377_oel_rohoel_tanker_tanklager

Der Ölkrieg zwischen Saudi-Arabien und Russland hat den Rohölpreis während der vergangenen Wochen tiefer und tiefer stürzen lassen. Im Zuge der irrationalen Auseinandersetzung ist auch die amerikanische Schieferöl-Industrie (mit ihren Ramschanleihen) ins Kreuzfeuer geraten. Es könnte jetzt die völlig absurde Situation eintreten, dass ein Barrel Öl null Dollar kostet oder sogar einen negativen Preis erreicht.

Woran liegt das? Laut Paul Sankey von der Mizuho Financial Group könnten angesichts eines Überangebots von atemberaubenden 15 Millionen Barrel pro Tag die Rohölpreise ins Negative gedrückt werden, wenn die Saudis und die Russen weiterhin den Markt ungebremst mit Öl fluten. Die amerikanischen Rohölexporte, die derzeit bei 4 Millionen Barrel pro Tag liegen, werden immer weiter zurückgehen, während die Marktpreise einbrechen und die Preise für Öltanker in die Höhe….

Kommentare sind geschlossen.