Corona, die guten Nachrichten:

Bild: GLV PRESS

Corona, die guten Nachrichten:
In Italien hat sich die Verdoppelungszahl der Infizierten auf 12,7 Tage erhöht, in Deutschland auf 7,1 Tage. Das zeigt, dass wir keineswegs auf das angedrohte exponentielle Wachstum zusteuern.

Die Medien aber reiten weiter auf Todeszahlen herum, die nichts über Corona sagen, da sie weiter alle mit und an Corona Gestorbenen in denselben Topf werfen. Da wir jetzt eine Durchseuchung der Bevölkerung erleben, werden wohl zum Schluss alle Toten in allen Ländern als Corona-Tote gelten. Wer hat etwas von dieser selbst für Volksschüler als Schwindel durchschaubaren Panik-Mache?

Die Antwort findet sich in „Die Profiteure der Angst“, dem Arte-Film über die Schweinegrippe. (in einem früheren Post findet sich der Link)

Hier der offene Brief eines Journalisten –
über das jämmerliche Versagen der „Vierten Gewalt“ in der Corona-Krise

„Ich schäme mich – meines Berufsstands“

Ich schäme mich – meines Berufsstands. Seit über 35 Jahren arbeite ich als Wissenschafts-journalist, mit Schwerpunkt Medizin. Jederzeit konnte ich dazu stehen, womit ich meinen Lebensunterhalt verdiente. Falls jedoch das, was Massen-medien in der Corona-Krise nahezu geschlossen abliefern, noch als „Journalismus“ durchgeht, so will ich damit nichts, aber auch gar nichts mehr zu tun haben. Falls das, was sie sich als „Wissenschaft“ verkaufen lassen und unverdaut an ihre Zielgruppen weiterreichen, durchweg Wissenschaft ist, so räume ich schleunigst mein Arbeitsgebiet.
Mit blankem Entsetzen und ohnmächtiger Wut verfolge ich das unwürdige…..

Kommentare sind geschlossen.