Was uns das Coronavirus COVID-19 unbedingt sagen will

Gegenwärtig gibt es kein Thema, das die gesamte Menschheit so bewegt, wie das Coronavirus COVID-19. Bis zum 13. März 2020 sollen laut Statistik der Weltgesundheitsorganisation mehr als 414.000 Menschen daran erkrankt sein, fast 15.000 sind daran gestorben. In mehr als 100 Ländern hat dieser Erreger inzwischen seine Verbreitung gefunden. Die Zahl der damit infizierten Menschen steigt trotz Schließung der Grenzen ständig an. Der Flug-, Bahn- und Busverkehr ist in vielen Ländern schon eingestellt. Die aus dem Ausland zurückkehrenden Urlauber werden 14 Tage unter Quarantäne gestellt.

Es ist wahrscheinlich der Fluch der modernen Medien, dass wir in ihren Nachrichtenwellen förmlich ertrinken. Immer mehr Menschen „qualifizieren“ sich in den Chats zu wahren Spezialisten der Virologie. Da lesen wir zu unserem großen Erstaunen „Das Virus besteht aus einem genetischen Material in Form der DNK oder RNK, das mit einer schützenden Eiweißhülle ummantelt ist. Ein Virus vermehrt sich nicht durch Teilung, es vermehrt sich selbst, indem es dazu die Zellen eines Organismus verwendet, in die es gelangt ist. Das Virus bettet seine DNK immer in die DNK einer Wirtszelle. Dabei erhält die Wirtszelle neue Eigenschaften oder sie stirbt ab. Viren sind Parasiten, die sich nur in anderen lebenden Zellen vermehren können. Wichtig ist, dass sie den richtigen Partner finden. Viren gibt es viele Millionen …

Kommentare sind geschlossen.