Sicherheitslage in der Corona-Krise: Eskalationsszenarien werden sichtbar

dpa116535470_polizei_hundertschaft_uniformiert_helm

Die Aufgaben der Bereitschaftspolizeien haben sich in der Corona-Krise deutlich geändert. Statt Sicherheit bei Fußballspielen und Demonstrationen zu gewährleisten, werden jetzt Hundertschaften in Marsch gesetzt um Ausgangsbeschränkungen und/oder Kontaktsperren, die der Bevölkerung auferlegt wurden, zu kontrollieren und Verstöße zu ahnden. Die sich mehrenden Hinweise aus den Sicherheitsbehörden sind eindeutig – dort wird mit einem beträchtlich ansteigenden Einsatzaufkommen gerechnet.

Bei den 11.000 Beschäftigten der Hamburger Polizeibehörde werden Ende März zwölf als mit dem Coronavirus Infizierte und 270 Mitarbeiter unter Quarantäne geführt. Um die Reihen aufzufüllen wurden 800 Polizeischüler aus geschlossenen Lehreinrichtungen auf die Kommissariate der……

Kommentare sind geschlossen.