Wie das Coronavirus Journalist:innen auf die Probe stellt

Ungeprüfte Studien, widersprüchliche Aussagen: In der weltweiten Krise durch das Coronavirus ist es auch für die Medien schwer, den Überblick über wissenschaftliche Fakten zu behalten. Wir sprechen mit Volker Stollorz vom Science Media Center Germany über Unsicherheit in der Pandemie und woran Medienprofis wie Leser:innen derzeit Halt finden können.

türkisfarbene MaskeAuch die Frage nach der Sinnhaftigkeit von Masken – zum Selbstschutz, zum Schutz von anderen? – hat zu Verunsicherungen geführt. Gemeinfrei-ähnlich freigegeben durch unsplash.com Brian McGowan

Die Corona-Krise geht mit einer Informationsflut einher, in der neue wissenschaftliche Erkenntnisse für Laien oft kaum von Gerüchten oder Falschinformationen zu trennen sind. Und wissenschaftliche Laien, das sind oft eben auch die Journalistinnen und Journalisten, die die neuen Aussagen für ihr Publikum einordnen sollen. Wir sprechen mit Volker Stollorz, Geschäftsführer und Redaktionsleiter des Science Media Center Germany (SMC), über die Herausforderungen, die das neuartige Coronavirus an Wissenschaftler:innen, Journalist:innen und Leser:innen stellt.

Das SMC will dazu beitragen, wissenschaftliche Expertise für Journalist:innen….

Kommentare sind geschlossen.