Hat die John-Hopkins-Universität absichtlich eine Finanzpanik ausgelöst?

Die John-Hopkins Universität war einer der Hauptteilnehmer an der Event 201

John Hopkins hat mit seinen Grafiken dazu beigetragen, diese Panik zu erzeugen, die den Eindruck erweckt, dass ganz Europa und China infiziert sind. Sie haben die Ausbreitung dieses Virus visuell stark übertrieben und scheinen die von ihnen verursachten Verwüstungen zu genießen, als ob es sich um ein Videospiel handeln würde. Die Gesamtbevölkerung Chinas belief sich im Jahr 2017 auf 1,386 Milliarden Menschen. Die Gesamtzahl der Fälle betrug 0,01%, doch ihre roten Punkte lassen den Eindruck entstehen, dass die gesamte Bevölkerung infiziert ist.

Event 201

Kommentare sind geschlossen.