uncuttipp

Zum Corona-Virus werden elementare Zahlen verheimlicht

Von Peter Haisenko 

Was ist eine absolute Zahl wert, wenn sie nicht im Verhältnis zu anderen steht? Die Zahlen zu den angeblich am Corona-Virus Verstorbenen haben überhaupt keine Aussagekraft, weil nicht bekanntgegeben wird, inwieweit sie vom Normalen abweichen.

Normale Sterbezahlen bewegen sich je nach Land bei zehn bis zwölf Promille pro Jahr. Das ergibt für Deutschland eine durchschnittliche Anzahl an Verstorbenen von 2.600 für jeden Tag. Für Italien sind es 1.740/Tag. Hier sind saisonale Abweichungen noch nicht berücksichtigt. Die sind aber durchaus relevant, denn mit diesen werden die Schätzungen für Grippe-Tote hergestellt. Es ist keinesfalls so, dass es echte Zahlen dafür gibt. Die kann es gar nicht geben, denn es wird keine Statistik erhoben. Die angeblichen Grippe-Toten werden geschätzt, indem man einfach die normale Steigerung der Todesraten im Winter nach einem mehr oder weniger beliebigen Schlüssel dem Grippevirus anlastet. Soviel zur Panikmache bei einer Grippewelle, die natürlich dem Verkauf von Grippeimpfungen dient.

Gerade in Italien fehlen aussagekräftige Vergleichswerte

An diesen Zahlen wird schon sichtbar, dass die propagierten Zahlen an….

Kommentare sind geschlossen.