Mehr Soldaten in den Irak

Mit Kabinettsbildung beauftragter Al-Surfi sucht Parlamentsmehrheit. Bundestag beschließt erweitertes NATO-Mandat
RTS2X5P5.jpg

Seit vergangenem Dienstag versucht der vom irakischen Staatspräsidenten Barham Salih mit der Regierungsbildung beauftragte frühere Gouverneur der Provinz Nadschaf, Adnan Al-Surfi, eine Mehrheit im Parlament zu erlangen. Dafür hat er gemäß der irakischen Verfassung 30 Tage Zeit. Nachdem bereits der frühere Telekommunikationsminister Mohammed Taufik Allawi, dem im Gegensatz zu Al-Surfi die größten politischen Blöcke im Parlament ihre Unterstützung ausgesprochen hatten, Anfang März gescheitert war, ist ein Erfolg Al-Surfis äußerst fraglich. Das bei den letzten Parlamentswahlen zweitplazierte Fatah-Bündnis, die Dachorganisation der Volksmobilisierungskräfte, die maßgeblich am Kampf gegen den »Islamischen Staat« (IS) beteiligt waren, hat seine…..

Kommentare sind geschlossen.