Coronavirus-Pandemie hat mehr als drei Millionen Amerikaner arbeitslos gemacht

Die tatsächliche Zahl der Arbeitslosen in den USA kann viel höher sein, da bestimmte Kategorien keine Leistungen beantragen dürfen.

In der vergangenen Woche haben mehr als 3,2 Millionen Amerikaner vor dem Hintergrund der COVID-19-Coronavirus-Pandemie ihre ersten Anträge auf Arbeitslosenunterstützung gestellt. Das berichtet US-Arbeitsministerium am Donnerstag, 26. März.

«In der Woche zum 21. März belief sich die Rate der Erstanträge unter Berücksichtigung saisonaler Schwankungen auf 3.283.000», heißt es in der Erklärung. news-front.info

Kommentare sind geschlossen.