China fordert Ende der Politisierung von COVID-19

China hat die Vereinigten Staaten dazu aufgefordert, die Politisierung von COVID-19 und die Stigmatisierung Chinas zu beenden. Dies sagte der Sprecher des chinesischen Außenministeriums, Geng Shuang, am Montag.

Geng machte die Bemerkungen im Rahmen einer Pressekonferenz als Antwort auf eine Frage zu den jüngsten Anschuldigungen der US-Seite.

US-Präsident Donald Trump hatte Reportern am Samstag gesagt, dass er sich wünschte, „China hätte uns mehr darüber erzählt, was in China vor sich geht“. In der Zwischenzeit hat das Weiße Haus Berichten zufolge einen Kommunikationsplan über mehrere Bundesbehörden hinweg aufgelegt, der sich darauf konzentriert, China zu beschuldigen, eine Vertuschung inszeniert und eine globale Pandemie erschaffen zu haben.

Geng sagte, die chinesische Seite habe relevante Berichte zur Kenntnis genommen und fügte hinzu, dass US-Außenminister Mike Pompeo am Freitag China, Russland und den Iran beschuldigt…..

Kommentare sind geschlossen.