Coronadämmerung

Corona macht definitiv deutlich: Das neoliberale Dogma vom “freien Markt”, der alles richten wird, ist eine Fiktion – Ein Kommentar

Nachdem in der Ansprache von Kanzlerin Merkel zur Lage der Desinfektion gewarnt wurde, dass es so ernst sei wie seit dem 2. Weltkrieg nicht mehr, gilt Kritik am offiziellen Corona-Narrativ und den Maßnahmen der Regierungen mittlerweile schon als eine Art “Wehrkraftzersetzung”. So nannten die Nazis jeden Zweifel am “Endsieg”. Wer ihn äußerte – oder sich via “Feindsender” alternative Nachrichten verschaffte – wurde bestraft.

So weit sind wir derzeit zwar noch nicht, aber die jetzt vorgesehenen und mancherorts schon verordneten Ausgangssperren gehen schon heftig in diese Richtung. Und sind zudem eher kontraproduktiv: Viren mögen weder UV-Licht noch frische Luft, wenn ich im Freien spazieren gehe, ist die Ansteckungsgefahr gleich Null. Das gilt für das Coronavirus wie für alle anderen viralen Erreger, weshalb zwecks Eindämmung der Infektionsrate allenfalls ein Versammlungsverbot Sinn macht, nicht aber ein Hausarrest für alle.

So sieht das auch die renommierte Virologin……

Kommentare sind geschlossen.