Amerikas Kampf gegen Corona: US-Armee und Nationalgarde ziehen in New York ein

Einheiten der US-Armee und der Nationalgarde sind in New York im Kampf gegen die Corona-Ausbreitung eingerückt. Das Portal Defence Blog veröffentlicht Videos und Bilder dazu, was in der Stadt abläuft.

Zuvor hatte der US-Präsident Donald Trump für die betroffenen US-Staaten den Einsatz der Nationalgarde freigegeben und einen außerordentlichen Notstand verhängt.

Kurz danach tauchten im Netz Aufnahmen auf, die zeigen, wie Militärkolonnen in New York einrollen. Auf den Straßen der Stadt wurden unter anderem Humvee-Geländewagen mit Anhängern sowie Lastwagen gefilmt.

Nach den Angaben der Zeitung “New York Post” sollen die Ingenieurkorps der US-Armee rund 10.000 Hotel- und Wohnheimzimmer sowie andere Räume für Patienten, die ärztliche Behandlung brauchen, dementsprechend einrichten.

Todd Semonite, der Chef der Ingenieure der US-Armee und der kommandierende General des US Army Corps of Engineers, schloss nicht aus, dass auch Sportarenen als Krankenhäuser genutzt werden könnten.

Nach Berechnungen der Johns Hopkins University haben sich in den USA 35.225 Menschen mit dem Virus, das die Atemwegserkrankung Covid-19 auslöst, infiziert. Bislang starben 471 Menschen, darunter 99 in New York.

Bilder: Dylan Malyasov

sputniknews.com

Kommentare sind geschlossen.