Pompeo droht Familien von IStGH-Mitarbeitern mit Konsequenzen

“Wenn es noch Zweifel daran gab, dass die Feindseligkeit der Trump-Administration gegenüber dem Gericht von Grund auf punitiver und kaltschnäuziger Natur ist, so sind diese Zweifel nun ausgeräumt.”

Amnesty International hat am Mittwoch Außenminister Mike Pompeo wegen neuer Kommentare zurechtgewiesen, in denen der Internationale Strafgerichtshof beschimpft und Mitarbeiter des Gerichts – und deren Familienangehörige – bedroht werden, die mutmaßliche Kriegsverbrechen untersuchen, die von den US-Streitkräften in Afghanistan begangen wurden.

“Drohungen gegen Familienangehörige von IStGH-Mitarbeitern, die Gerechtigkeit suchen, sind ein neuer Tiefpunkt, selbst für diese Regierung”, sagte Daniel Balson, Anwaltsdirektor von Amnesty International USA.

Balsons Bemerkungen erfolgten anlässlich einer Pressekonferenz……

Kommentare sind geschlossen.