Die unendliche Geschichte

Leute, kennt Ihr “Die unendliche Geschichte.” Am ende des Filmes hat Atreus den Wolf gefragt:

Wer bist du? “Ich bin der Gmog! Und du, wer du auch bist, hast die Ehre mein letztes Opfer zu sein.” Atreus sagte: mich tötest du nicht so leicht, ich bin ein Krieger. “Hmmpf” schmunzelte der Wolf. “Tapferer Krieger. Dann kämpfe doch gegen das Nichts.” Ich will es ja, ich kann es aber nur wenn ich die Grenze von Fantasien finde.” Der Wolf lachte. “Was gibt es da zu lachen” fragte Atreus. Der Wolf murmelte, “Fantasien hat keine Grenzen!” Atreus schrieh, das ist nicht wahr.., du lügst? Der Wolf sagte: was weißt du denn über Fantasien? Es ist die Welt der Menschlichen Fantasie. Jeder Teil, jedes Wesen von Fantasien ist ein Stück der Träume und Hoffnungen der Menschheit. Das ist der Grund warum Fantasien keine Grenzen hat. Atreus fragte den Wolf: warum geht Fantasien dann zu Grunde? Weil die Menschen anfangen Ihre Träume zu vergessen und Ihre Hoffnungen zu verlieren. So wird das Nichts immer stärker. “Was ist denn das Nichts” fragte Atreus? Es ist die Lehre die zurück bleibt, eine Art Verzweiflung.., sie zerstört unsere Welt und ich habe versucht dem Nichts zu helfen sagte der Wolf. “Weswegen, schrieh Atreus?” Der Wolf Antwortete Atreus: Weil man Menschen die ohne Hoffnungen sind, leichter unter Kontrolle halten kann. UND WER DIE WELT UNTER KONTROLLE HÄLT, DER HAT DIE MACHT.

Interessant wie viele Botschaften Filme bereithalten. Bei wie vielen hat es geklingelt?

Kommentare sind geschlossen.