COVID-19: Die ganze Wahrheit hat drei Stufen

zuerst wird es ignoriert….

dann wird es verspottet…

dann wird es als selbstverständlich akzeptiert….

Alle Quellen sind im Original zu finden. Original Text am Ende des übersetzten Artikels

Mit COVID-19 sind wir nun in Phase 2 eingetreten. Zunächst ignorieren die Medien die Behauptungen und die Analyse, dass das Virus in den USA entstanden sein könnte. Aber die Verbreitung von Informationen und die Neubewertung von Beweisen von allen Seiten, auch in den USA selbst, ist zu intensiv geworden, und jetzt werden die Behauptungen in den westlichen Medien offen als lächerlich abgehackt.

Kurz gesagt: Chinesische Virologen haben schlüssig herausgefunden, dass die ursprüngliche Quelle des Virus weder China noch Wuhan noch der Meeresfrüchtemarkt war, sondern in die USA zurückverfolgt wurde, wobei ein mögliches Szenario darin besteht, dass das Virus aus dem Biowaffenlabor des US-Militärs in Fort Detrick (das im Juli von der CDC wegen Ausbrüchen geschlossen wurde) stammt und während der Weltmilitärspiele im Oktober 2019 nach China gebracht wurde.

Außerdem kamen japanische und taiwanesische Virologen unabhängig voneinander zu dem Schluss, dass das Virus in den USA entstanden sein könnte.

Die Amerikaner taten von Anfang an ihr Beste um von ihrer Schuld abzulenken, indem sie Geschichten über Fledermäuse, Schlangen, Schuppentiere, den Meeresfrüchtemarkt, die Universität Wuhan, die eine Biowaffeneinrichtung ist (was sie nicht ist). Dann die CIA-Geschichte, dass das Virus aus dieser Universität austrat, durch die VOA und Radio Free Asia durchgesickert ist. Sie erklärten (faktisch), dass chinesische Forscher (vor 7 Jahren) an einer ähnlichen, vom US-NIH finanzierten Virusforschung teilgenommen hätten, was irgendwie eine chinesische Schuld andeutete, wobei sie ignorierten, dass die frühere Forschung für die aktuellen Ereignisse irrelevant war.

Ich muss sagen, dass die Amerikaner sich als sehr geschickt erwiesen haben…….

Kommentare sind geschlossen.