Wie früh wussten westliche Geheimdienste vom Virus-Ausbruch und dem chinesischen Vertuschungsversuch?

Nachdem Trumps Nationaler Sicherheitsberater öffentlich China beschuldigte, versucht zu haben, den Virus-Ausbruch zu vertuschen, wodurch der Rest der Welt nur mit acht Wochen Verzögerung reagieren konnte, legte die deutsche Springerpresse in der WELT nach unter Berufung auf den Bundesnachrichtendienst: Der BND hätte 2002 vorab erfahren von Vertuschungsversuchen der chinesischen Regierung bei SARS. Die Erkenntnisse seien sofort geteilt worden mit deutschen Behörden und wohl auch mit “befreundeten” Diensten. Was der BND über den aktuellen Corona-Ausbruch vorab wusste in Bezug auf China ist natürlich geheim.

Daraus ergibt sich die Frage, wie früh insbesondere die amerikanischen Dienste wie CIA, NSA oder DIA im bilde waren und was für Konsequenzen daraus gezogen wurden.

Es sorgte für einige Überraschung, dass die Aktien der Pharma-Firma “Inovio Pharmaceuticals” sprunghaft anstiegen, weil man dem US-Präsidenten versprochen hat, bis Ende des Jahres 1 Million Impfdosen für…..

Kommentare sind geschlossen.