Die Lage “normalisiert” sich in China

Die chinesische Stadt Wuhan hat zum ersten Mal seit dem Ausbruch keine neuen Fälle des neuartigen Coronavirus (COVID-19) gemeldet, sagte die städtische Gesundheitskommission von Wuhan am Donnerstag. “Mit Stand 18. März 2020] gab es 733 neue geheilte und entlassene Fälle, 6 neue Todesfälle und 0 neue Verdachtsfälle“, so die Behörden. Für ganz China lauten die Zahlen 80’928 infizierte Menschen während 3’245 starben, so der staatliche Gesundheitsausschuss. Am 18. März seien 34 neue Fälle und acht neue Todesfälle hinzugekommen, hiess es. Die Kurve der Betroffenen hat sich für China erheblich abgeflacht während sie für Europa und Nordamerika stark ansteigt. Nach den neuesten Informationen der WHO sind weltweit mehr als 191’100 Menschen von COVID-19 betroffen und mehr als 7’800 getötet worden. Das heisst, ausserhalb China gibt es mittlerweile mehr Infizierte und mehr Todesfälle als in China.

Die folgenden Fotos am 18. März aufgenommen zeigen wie Restaurants wieder für Gäste geöffnet sind. Man sieht Kunden in einem…..

Kommentare sind geschlossen.