COVID 19 – Ein trojanisches Pferd, ein europäisches 9/11?

Von Rüdiger Lenz.

Was ich hier schreibe, soll kurz und knapp werden. Denn ich möchte euch nicht vorinterpretieren, was hier in Deutschland und Europa gerade geschieht. Ihr alle hier sollt euch selbst ein Bild und eine Meinung dazu machen, ungefärbt und möglichst glasklar. Verlinkt und verbreitet diesen Artikel mit seinen Anhängen so häufig und so breit ihr könnt.

Noch ist die ganze Propaganda um das Virus am Anfang und viele Menschen noch nicht in einer starren Haltung dazu. Was heißt, noch können wir informieren, ohne zu heftige Reaktionen im Mainstream zu bekommen. In ein paar Tagen werden wir damit auf heftigste kognitive Dissonanz treffen und die Verschwörer sein, zu denen man uns auch hierin wieder machen wird.

Die deutsche Bundeskanzlerin hat am 16. März 2020 einen ganzen Katalog an Verordnungen erlassen, die das Miteinander der gesamten Gesellschaft einschränkt. Der Grund ist die Eindämmung der Ansteckungsgefahr mit dem Coronavirus COVID 19. Ziel der vielen Verordnungen sei, die möglichen Todesfälle, die nach einer Ansteckung geschehen könnten, so gering wie möglich zu halten.

Deutschland, ja viele Länder der EU sind nun im Ausnahmezustand und natürlich für eine gute Sache…..

Kommentare sind geschlossen.