Was macht Russland wegen Coronavirus?

Da ich von mehreren Lesern meines Blogs gefragt wurde, wie ist die Situation in Russland, hier mein Bericht darüber. Zuerst die Zahlen: Bei einer Bevölkerung von 145 Millionen Einwohner sind mit Stand heute 114 Personen infiziert und KEINE Toten zu verzeichnen. Präsident Putin hat sich bei einer im TV übertragenen Sitzung der Minister das erste mal zum Coronavirus geäussert. Er sagte, weil Russland sofort reagierte und entsprechende Massnahmen zur Verhinderung der Ansteckung unternahm, Schliessung der Grenze zu China, hat sich das Virus nicht nach Russland ausbreiten können.

Wie wir wissen, kennen Viren keine Landesgrenzen, aber heute sind wir mit der Situation konfrontiert, das Massen an Menschen sich bewegen. Aber dank schneller Massnahmen, die wir rechtzeitig unternahmen, auf Bundes- wie auch auf regionaler Ebene, sofort nach Ausbruch der Epidemie, haben wir den Einbruch einer massiven, und ich will das betonen, massiven Infiltration der Krankheit nach Russland verhindert“, sagte Putin am Anfang der Sitzung.

Dann führte er weitere Massnahmen auf, welche durchgeführt werden. Die Bereitstellung von Produkten zum persönlichen Schutz, wie Desinfektionsmittel, soll für jeden Bürger gewährleistet sein. Die Antimonopolbehörde soll die Lieferkette….

….passend noch…..
Vergleich Deutschland und Russland: Warum es in Russland bisher so wenig Corona-Fälle gibt

Russland ist das bisher vom Coronavirus am wenigsten betroffene Land der Welt. Die EU-Länder sind heute die heftigsten getroffenen Länder der Welt. Was hat Russland richtig gemacht und was hat die EU falsch gemacht?

Vorweg sei gesagt, dass sich die Situation natürlich noch ändern kann. In Russland gibt es bisher – im Verhältnis zur Bevölkerung – die wenigsten Infizierten auf der Welt, die EU hingegen belegt einen Spitzenplatz. Da ist die Frage berechtigt, was Russland besser gemacht hat, als die EU.

Die Antwort ist einfach: Russland am schnellsten auf die aufziehende Gefahr…..

Kommentare sind geschlossen.