Der Coronavirus-Schwindel

Ron Paul

Regierungen lieben Krisen, denn wenn die Menschen Angst haben, sind sie eher bereit, Freiheiten für Versprechungen aufzugeben, dass sich die Regierung um sie kümmern wird. Nach dem 9/11 beispielsweise akzeptierten die Amerikaner die fast vollständige Zerstörung ihrer bürgerlichen Freiheiten durch die leeren Sicherheitsversprechen des PATRIOT-Gesetzes.

Es ist eine Ironie, wenn dieselben Demokraten, die im vergangenen Monat versucht haben, Präsident Trump wegen Machtmissbrauchs anzuklagen, verlangen, dass die Regierung im Namen der Bekämpfung eines Virus, der bisher weniger als 100 Amerikaner getötet hat, mehr Macht und Autorität ergreift.

Am Freitag erklärte Präsident Trump den Notstand einer Pandemie und beansprucht nun die Befugnis, Personen, die verdächtigt werden, mit dem Virus infiziert zu sein, unter Quarantäne zu stellen und, wie Politico schreibt, “jedes Flugzeug, jeden Zug oder jedes Auto anzuhalten und zu beschlagnahmen, um die Ausbreitung der ansteckenden Krankheit zu verhindern”. Er kann sogar das Militär auffordern, eine Stadt oder einen Bundesstaat der USA abzusperren.

Staats- und Lokalbehörden lieben ebenfalls Panik. Der Bürgermeister von Champaign, Illinois, unterzeichnete eine Verfügung, in der er den Verkauf von Waffen und Alkohol verbietet und jedem Bürger Gas, Wasser oder Strom abdreht. Der Gouverneur von Ohio hat gerade im Wesentlichen seinen gesamten Staat geschlossen.

Der Chef-Angstmacher der Trump Administration ist zweifellos Anthony Fauci, Leiter des Nationalen Instituts für Allergie und Infektionskrankheiten am National Institute of Health. Fauci ist überall in den Medien präsent und verbreitet regelrechte Lügen, um noch mehr Panik zu schüren. Er sagte vor dem Kongress aus, dass die Todesrate des Coronavirus zehnmal so hoch ist wie die der saisonalen Grippe, eine Behauptung ohne jede wissenschaftliche Grundlage.

Bei Face the Nation tat Fauci sein Bestes, um einer bereits angeschlagenen Wirtschaft weiteren Schaden zuzufügen, indem er erklärte: “Im Moment würde ich persönlich nicht ins Restaurant gehen. Er hat auf die Stilllegung des gesamten Landes für 14 Tage gedrängt.

Und warum? Wegen eines Virus, das bisher etwas mehr als 5.000 Menschen weltweit und weniger als 100 in den Vereinigten Staaten getötet hat? Im Gegensatz dazu hat die Tuberkulose, eine alte Krankheit, über die heutzutage nicht mehr viel gesprochen wird, im Jahr 2017 fast 1,6 Millionen Menschen getötet. Wo bleibt hier die Panik?

Wenn überhaupt, dann wird das, was Leute wie Fauci und die anderen Angstmacher fordern, die Krankheit wahrscheinlich verschlimmern. Das Kriegsrecht, von dem sie träumen, wird die Menschen in ihren Häusern bleiben lassen, anstatt ins Freie oder an den Strand zu gehen, wo Sonne und frische Luft helfen würden, die Immunität zu stärken. Die Panik, die diese Angstmacher hervorrufen, wird wahrscheinlich zur Verbreitung der Krankheit beitragen, da sich die Massen auf Walmart und Costco stürzen, um die letzte Rolle Toilettenpapier zu ergattern.

Der Wahnsinn über das Coronavirus beschränkt sich nicht nur auf Politiker und die medizinische Gemeinschaft. Der Chef des neokonservativen Atlantikrats hat diese Woche einen Leitartikel geschrieben, in dem er die NATO auffordert, eine Kriegserklärung nach Artikel 5 gegen das COVID-19-Virus zu verabschieden! Werden sie Panzer und Drohnen schicken, um diese mikroskopisch kleinen Feinde auszulöschen?

Die Menschen sollten sich fragen, ob diese “Coronavirus-Pandemie” ein großer Schwindel sein könnte, wobei die tatsächliche Gefahr der Krankheit von denen, die – finanziell oder politisch – von der daraus resultierenden Panik profitieren wollen, massiv übertrieben wird.

Das bedeutet nicht, dass die Krankheit harmlos ist. Ohne Frage werden Menschen an Coronaviren sterben. Diejenigen, die zu den gefährdeten Kategorien gehören, sollten Vorkehrungen treffen, um das Risiko einer Ansteckung zu begrenzen. Aber wir haben diesen Film schon einmal gesehen. Die Regierung übersteigert eine Bedrohung als Vorwand, um uns mehr von unseren Freiheiten zu nehmen. Wenn jedoch die “Bedrohung” vorbei ist, geben sie uns unsere Freiheiten nie wieder zurück.

Kommentare sind geschlossen.