Verstorbene Kinder – Mythos Kindesraub

Jahrelang berichteten Medien immer wieder über »geraubte« Kinder in der DDR. Eine neue Studie kann den Vorwurf nicht belegen
Unbenannt-1.jpg

Dreißig Jahre nach ihrem Anschluss an die Bundesrepublik arbeiten sich viele ihrer Feinde noch immer an der DDR ab, um ihr aktuelles System der Ausbeutung zu rechtfertigen. Viele Medien schlachten dafür jedes greifbare Gerücht aus. Selbst die größten Schauermärchen werden selten tatsächlich journalistisch hinterfragt. Ein Beispiel dafür ist diese Story: Angeblich wurden in der DDR Hunderte Babys nach der Geburt fälschlich für tot erklärt und zur Adoption gegeben. Eine umfassende Studie hat das Gerücht nun……

Kommentare sind geschlossen.