Nazi-, Klima- und Corona-Tote

In den folgenden Zeilen geht es um ein spezielles politisches Lenkungsmittel: die künstlich erzeugte Panik und ihre Zwillingsschwester, die echte Panik. Ich will mich bemühen, die Dinge so einfach wie möglich darzustellen und auch, wie beide Varianten oft kaum unterscheidbar zusammenhängen.

Den Kopf verlieren – einiges zur Panik

Eine Panik ist ein Zustand, in dem einzelne oder Menschenmengen oder sogar ganze Völker die gewohnten, geordneten Verhaltensweisen aus Existenzangst plötzlich ablegen. Sie tun dann etwas, was schwer voraussehbar und deshalb kaum steuerbar ist. Der gewohnte Impuls, etwas rational Angemessenes zur Abwendung der Gefahr zu tun, ist bei einer Panik abgeschaltet. Eine Panik lässt sich gezielt erzeugen, zum Beispiel wenn man in eine Volksmenge schießt. Sie wird unkalkulierbare Reaktionen zeigen. Gescheite Politiklenker wissen das und versuchen daher, eine reale Panik nicht ausbrechen zu lassen. Doch sie spielen mit dem Instrumentarium, existenzielle Angst zu schüren, denn das ist ein seit langem erprobtes Mittel der politischen Lenkung.

Es funktioniert nach einem simplen Schema: Ich sende dir zwei Botschaften:……

Kommentare sind geschlossen.