Firmen dürfen Coronavirus-Daten erheben

Der Datenschutz soll der Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie nicht im Wege stehen. Infizierte Mitarbeiter dürfen jedoch nicht namentlich genannt werden.

Firmen dürfen Daten über Reisen in Risikogebiete erheben und speichern.(Bild: Ralph Orlowski/Reuters)

Nach Einschätzung von Datenschützern rechtfertigt die Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie die umfassende Speicherung personenbezogener Daten. “So lange die Maßnahmen der Arbeitgeber und Dienstherren verhältnismäßig sind, steht der Datenschutz der Infektionsbekämpfung nicht im Weg. Denn die Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger steht jetzt im Mittelpunkt”, sagte der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber am 13. März 2020. Die Deutsche Datenschutzkonferenz (DSK)…..

Kommentare sind geschlossen.