Lockdown extrem: Bestimmungen aus der Bush-Ära zur Generalmobilmachung gegen die Pandemie

Bildergebnis für Lockdown extrem: Bestimmungen aus der Bush-Ära zur Generalmobilmachung gegen die PandemieBild: Mark Van Scyoc

Dem US-Präsidenten bzw. dem komplexen Apparat aus Behörden stehen nun zur Bekämpfung der Pandemie weitreichende Möglichkeiten zur Verfügung, die aus der Bush-Ära stammen. Bereits zu Beginn der Trump-Administration warnten wir vor dem Personal des Heimatschutzministeriums (DHS), das in Destabilisierungen verwickelt war und die Behörde als Lösung für die Probleme präsentierte.

Gegen Ende des Jahres 2007 erließ die Bush-Administration eine Direktive, die eine „nationale Strategie für öffentliche Gesundheit und medizinische Bereitschaft“ etablierte. Im Mai 20067 hatte der US-Heimatschutz die weise Voraussicht, um „für eine mögliche Vogelgrippepandemie zu planen, die 3 Millionen Menschen in den Vereinigten Staaten in nur sechs Wochen töten könnte.“ Richtlinien und Prämissen für US-Militäreinsätze und Truppenbefehle wurden in einem Dokument mit dem Titel „Implementation Plan for Pandemic Influenza“ veröffentlicht. Videos und mehr…….

Kommentare sind geschlossen.