Rotlicht: Frontex

Frontex_will_Hilfe_f_64584140.jpgChristian Charisius/dpa

Die »Migranten jagende EU-Agentur«: So haben wütende Demonstranten die EU-Behörde Frontex vor Jahren einmal beschrieben – durchaus zutreffend. Denn während die Union sich allzugern als Macht des humanen, toleranten Fortschritts inszeniert und die Freizügigkeit in ihrem Innern preist, schottet sie sich nach außen ab: Diejenigen, die vor der Ausplünderung ihrer Länder durch Unternehmen aus der EU oder gar vor Kriegen mit Beteiligung europäischer Staaten fliehen, sollen nach dem Willen der Herrschenden gefälligst draußen bleiben. Weil nun aber die Länder an den EU-Außengrenzen zuweilen hart damit zu kämpfen haben, die ihnen zugedachte Aufgabe erfolgreich zu realisieren, hat Brüssel mit einer Verordnung vom 26. Oktober 2004 einen eigenen Apparat geschaffen, der sie bei der Jagd…..

Kommentare sind geschlossen.