Notstand – Italien, Tag 2

Vielleicht interessiert den ein oder anderen, möglicherweise in Hinblick auf das was mit 100% iger Sicherheit auch auf alle anderen europäischen Staaten zukommen wird, ein persönlicher Blickwinkel auf ein Leben in „Freiheitsberaubung“Zwangsquarantäne„.
Vielleicht, wie das Leben sich wirklich verändert, wenn eine Regierung von Heute auf Morgen jedes Recht, jede Freiheit und jede bisher geglaubte Selbstverständlichkeit mit einem Fingerschnipp hinwegnimmt.

Ohnmächtig von jetzt auf gleich-
Wartet ab, ihr kommt auch noch dran!

3 Tote in Deutschland und schon ist die Pandemie endlich da.
Werden die eigentlich obduziert, um festzustellen, ob sie nicht doch an einer Medikamentenvergiftung gestorben sind?
Gibt es eine winzige Chance irgendwen verantwortlich zu machen, für die illegalen Medikamententests, die gerade unter dem Label „Corona“ laufen?

In der Zwischenzeit …

… hat die EU 25 Milliarden Euro „zur Bekämpfung der Pandemie in Europa“ zur Verfügung gestellt! 25 Milliarden!

Preisfrage: Wie macht „die EU“ das?
Antwort: Natürlich indem sie Geld aus der Luft in Form von Krediten erschafft, mit dem bloßen Eintippen der unglaublichen Zahl in einen Computer. Diese Gelder werden dann den Ländern bereitgestellt, die, respektive die dort herrschende Kaste, sich dann natürlich äußerst gerne daran bedienen, denn es spült Geld in ihre ach so leeren Hosensäcke Kassen.
Praktisch, so eine erfundene Pandemie, nicht wahr?

Merkt ihr eigentlich immer noch nicht, was hier rennt?

Derweil das ganze Land Italien von der Außenwelt…..

Kommentare sind geschlossen.