Biosensor unter der Haut soll Pandemien künftig verhindern

Das Virus breitet sich weiter aus

Eine Virusinfektion bleibt oft wochenlang unbemerkt und wird verbreitet. Das soll ein Biosensor in Zukunft ändern.

Die Biotech-Firma Profusa will einen Biosensor unter die Haut injizieren, um eine Corona-Erkrankung schon vorzeitig zu erkennen. Die Forscher hoffen damit, Pandemien künftig zu verhindern. Der Sensor soll bis zu drei Wochen vor den ersten Symptomen eine Infektion erkennen.

Die Firma Lumee Oxygen Platform überwacht mithilfe des Sensors den Sauerstoffgehalt im Gewebe. Diese Daten werden an ein Messgerät gesandt, das über dem Sensor auf der Haut angebracht ist. Dieses wiederum übermittelt die Daten auf das Smartphone oder andere Geräte.

Entwicklung von Algorithmus

Änderungen des Sauerstoffgehalts in der Haut können auf eine…..

Kommentare sind geschlossen.