Group IB berichtete über Entdeckung falscher Coronavirus-Nachrichten

Group IB fand mehr als 9.500 gefakter Sprachnachrichten über die Masseninfektion mit dem Coronavirus COVID-19 in Moskau, sagte das Unternehmen. Sie behaupten, dass der „Informationsangriff“ durch Bots in den sozialen Netzwerken VKontakte und Wproci verbreitet wird. Der Angriff richtet sich an „das empfänglichste Publikum – die Frauen“: Die Nachrichten kommen via messenger in Kindergärten, Schulen, auf den Foren der Mütter, sagte das Unternehmen. Group IB erklärte, dass sie nach Verantwortlichen für die Angriffe suchen und planen, die Informationen an die Strafverfolgungsbehörden weiterzugeben.

VKontakte berichtete, dass sie Group IB kontaktiert haben. „Unser Moderatorenteam überwacht und blockiert ständig Nutzer und Netzwerke von Bots, die Massenaussendungen derselben Art….

Kommentare sind geschlossen.