Mitglieder des US-Kongresses, die vom Krieg profitieren

Senatoren und Abgeordnete, die Aktien von Lockheed Martin, Northrop Grumman, Raytheon und anderen führenden US-Rüstungsunternehmen besitzen

Bild: readsludge.com

Am Freitag, dem 3. Januar, wurde in Bagdad kurz nach Mitternacht auf Befehl des US-Präsidenten Trump der iranische General Qasem Soleimani von einer Rakete getötet, die von einer Drohne abgefeuert worden war.

Als die Aktienbörsen am nächsten Tag öffneten, konnten Dutzende von Kongressmitgliedern wegen des erwarteten Krieges mit dem Iran einen deutlichen Wertanstieg der Aktien von Rüstungsfirmen wie Lockheed Martin und Raytheon in ihren Portfolios registrieren. Im Laufe der nächsten drei Handelstage stieg der Index der wichtigsten Rüstungsaktien um2,4 % über den Schlusskurs vom Donnerstag. Hier weiter……

Kommentare sind geschlossen.