Interview in der Financial Times: Krisenpapst Nouriel Roubini erwartet Weltwirtschaftskrise wegen Coronacvirus

Der Krisenpophet Nouriel Roubini hat vor einer neuen, großen Weltwirtschaftskrise durch den Coronavirus gewarnt. Da der Spiegel den Artikel über sein Interview in den kostenpflichtigen Bereich gestellt hat, übersetze ich hier eine russische Meldung über Roubinis Interview.

Roubini ist weltbekannt geworden, weil er die Weltwirtschaftskrise von 2008 exakt vorausgesagt hat und seitdem wird aufmerksam zugehört, wenn er sich zu Wort meldet. Er hat zwar danach auch schon mal mit seinen Katastrophenprophezeiungen daneben gelegen, aber Gewicht sein Wort allemal. Er hat nun der Financial Times ein Interview gegeben und anscheinend auch dem Spiegel. Da beide Zeitungen die Interviews als kostenpflichtige Artikel veröffentlicht haben, übersetze ich eine Meldung des russischen Fernsehens über die Kernaussagen seines Interviews mit der Financial Times.

Beginn der Übersetzung:

Nouriel Roubini, der Wirtschaftsprofessor, der die globale Krise von…..

….passend dazu…..
Das Ende der Globalisierung?

…..und dann noch….
CORONA VIRUS: Der perfekte schwarze Schwan? [+ mögliche Chancen]

Kommentare sind geschlossen.