In Video: Erdogan erläutert was er wirklich in Syrien vor hat

Die türkische Erdogan-Administration hat allerhand Begründungen auf Lager, wenn es darum geht sich zur illegitimen Okkupation im benachbarten Syrien zu äußern. Neben der nationalen Sicherheit werden abstruse Erklärungen angeführt ,wie beispielsweise anti Terror-Kampagnen, obwohl die AKP unter einer Decke mit der Al-Qaida steckt.

Ferner behauptet Ankara das die jüngste Aufstockung von Truppenkontingenten und schwerem Militärgerät in der Peripherie der gleichnamigen Hauptstadt des Gouvernements Idlib, auf Verteidigungszwecke zurückzuführen sei.

Der türkische Verteidigungsminister Hulusi Akar hat sich diesbezüglich jüngst zu Wort gemeldet, und die althergebrachte inventierte anti-Assad Litanei vom Stapel gelassen um Ankaras Präsenz zu rechtfertigen. Akar wie folgt:

“Das Regime bezichtigt Einwohner die in Idlib leben Terroristen zu sein. Das Regime ermordet jeden der sich auflehnt anhand von Luftschlägen, Bodenangriffen und Fassbomben. Dies ist ein Massaker. In ihrer gesamten Geschichte stand die Türkei auf der Seite der Unschuldigen, und dies wird sich nicht ändern. Wir werden…..

Kommentare sind geschlossen.