Schauprozess gegen Julian Assange beginnt

Dieser Prozesse entscheidet, ob WikiLeaks-Gründer Julian Assange an die Vereinigten Staaten ausgeliefert wird. Der erste Verhandlungstag vor dem britischen Gericht ließ keinen Zweifel aufkommen, dass es sich um einen Schauprozess handelt, der sowohl Assanges Leben wie auch seine demokratischen Grundrechte bedroht.

Der Auslieferungsantrag der Trump-Regierung hätte innerhalb von Minuten abgelehnt werden müssen, da die britischen Gesetze die Auslieferung von Personen ausschließen, die aus politischen Gründen verfolgt werden.

Die USA werfen Assange Spionage vor in Zusammenhang mit den Veröffentlichungen von WikiLeaks in den Jahren 2010 und 2011, bei denen US-Kriegsverbrechen und diplomatische Verschwörungen aufgedeckt wurden. Wie kann dies keine Verfolgung aus politischen Gründen sein, wenn ein Staat jemanden verfolgt, der staatliche Verbrechen aufgedeckt hat?

Anstatt das Auslieferungsgesuch jedoch abzuweisen, akzeptierte Richterin……

Kommentare sind geschlossen.