Über 200 dieser Schilder stehen an der jüngst befreiten Autobahn Aleppo-Damaskus und in der Region Idlib

Über 200 dieser Schilder stehen an der jüngst befreiten Autobahn Aleppo-Damaskus und in der Region idlib. diese Fotos sind ALLE authentisch. Pierre le Corf machte sie: ein Mega-Typ. Pierre von We are superheroes ist seit jahren PERSÖNLICH vor Ort. bringt Hilfsgüter nach Syrien, unterrichtet Kinder in Aleppo. In ganz Syrien. Spricht mit den Menschen, berichtet. Der Mann hat und verdient seit langer zeit meinen größten Respekt.

Zurück zu den schildern, die allesamt in erst kürzlich von der syrischen Armee (syrische Bürger in uniform!) befreiten Gegenden stehen. In Gegenden, in die die deutsche Bundesregierung übrigens ganz offiziell über 100 Millionen Euro Steuergelder in den letzten 12 Monaten transferierte. Während im Rest des Landes Syriens Kinder sterben aufgrund der härtesten Sanktionen, die jemals gegen ein Land verhängt worden. aber das vergisst das auswärtige Amt freilich immer zu erwähnen, wenn es sich öffentlich mit Überweisungen an Al Kaida in Idlib brüstet.

das sind die Botschaften auf den Schildern:

– die sonne des Kalifats wird wieder scheinen
es ist verboten, dass Männer und Frauen sich treffen
du musst den Dschihad gehen
nur der Islam ist unser weg
Gott beobachtet dich
rauchen ist von Gott verboten
säkularisierte Menschen sind untreu
die Demokratie ist die Religion des Westens
Demokratie ist ein Monster
Demokratie versammelt die ungläubigen
Demokratie und säkularität sind Sünde
wer den Islam verweigert, ist ein Todfeind
der Hijab ist für Frauen eine Verpflichtung

Ein weiteres Detail, das Bild, Spiegel online und Heiko Maas unterschlagen: kein Mensch, kein Syrer möchte in Idlib unter diesen Hinterwäldern, Terrorknaben, Kopfabschneidern und Söldnern aus über 100 Ländern (quelle: us state department) leben. seit langer zeit hat die syrische Regierung humanitäre Korridore eingerichtet, über die tausende Zivilisten aus Idlib fliehen. unter Lebensgefahr: Al Kaida / Al Nusra / hts (die Terrororganisation, die Idlib beherrscht) bestraft FLUCHT von Zivilisten mit dem Tod.

Der Grund ist einfach: die Geiselnahme Tausender Syrer garantiert das Geschwätz der Bildzeitung und von Heiko Maas. Tausende Frauen, Kinder und alte, die in Idlib gefangen sind, machen erst das konstruierte Bild einer sich anbahnenden humanitären Katastrophe möglich. Der einzige Strohhalm, der westlichen Regime change Flietzpiepen noch geblieben ist, um Einfluss in Syrien zu nehmen.

und all die grünen Bessermenschen, die auch in diesen tagen am Hauptbahnhof Mannheim und in vielen anderen Städten Deutschlands Bildungs- und Fakten resistent mit der grünen Fsa-Flagge für Islamisten “demonstrieren”: welche freiheitlichen werte waren das noch mal GENAU, die ihr in Idlib für Unterstützens- und schützenswert haltet? Ich hab’s nach 9 Jahren immer noch nicht verstanden.

Via Markus Gelau

Kommentare sind geschlossen.