Damit man versteht, warum sie lügen und warum sie damit davonkommen

Anstelle einer normalen Einleitung: die sich ständig verändernden Opferzahlen (BDA = Battle Damage Assessment)

Freunde, das Pentagon mal wieder. Mittels CNN, natürlich. Hier die „neueste Meldung“:

Über 100 Soldaten der USA wurden leichte traumatische Hirnverletzungen bescheinigt, nach dem Raketenangriff am 8. Januar auf den Militärstützpunkt al Asad im Irak, so ein US-Vertreter mit Kenntnis der neuesten Informationen?

https://edition.cnn.com/2020/02/10/politics/traumatic-brain-injuries-iran-strike/index.html?utm_medium=social&utm_term=link&utm_content=2020-02-10T17%3A21%3A09&utm_source=twCNN

Colonel Cassad hat auf seiner Webseite diese, sagen wir mal, „Evolution“ der Wahrheit aufgezeigt, wie sie von den USA berichtet wird:

X steht für „Verwundeter“

Y steht für „Todesfälle“

  1. X = 0, Y = 0
  2. X = 11, Y = 0
  3. X = 34, Y = 0
  4. X = 50, Y = 0
  5. X = 64, Y = 0
  6. X = 100+? ,Y = 0
  7. X >200, Y> 80?

(Die letzte Zeile ist natürlich hypothetisch, aber während ich hier schreibe, haben wir bereits 109 Opfer!)

Man beachte, dass die Zahl der überlebenden Verwundeten ständig ansteigt, es aber keinen Anstieg der Todesfälle gibt. Es gab nur „Flugzeugabstürze“ (die alle Unfälle waren, so sagt man uns). Fragt irgendeinen Militärspezialisten….

Kommentare sind geschlossen.