Oklahoma will Hinrichtungen wieder aufnehmen

todesstrafe-info.deNachdem wegen massiver Probleme bei Hinrichtungen sämtliche Exekutionen im US-Bundesstaat Oklahoma eingestellt wurden, macht sich der Staat nun erneut bereit wieder zu morden. Offizielle aus Oklahoma haben am Donnerstag mitgeteilt, wieder mittels tödlicher Injektion Hinrichtungen durchzuführen. Dabei sollen angeblich die „Fehler der Vergangenheit“ verhindert werden.

Der Gouverneur Kevin Stitt sagte auf einer Pressekonferenz: „Ich glaube, dass die Todesstrafe für die abscheulichsten Verbrechen angemessen ist. Und es ist unsere Pflicht als Staatsbeamte, den Gesetzen des Staates……

Kommentare sind geschlossen.