Ist der Iran schlecht beraten, seine regionalen Verbündeten zu finanzieren, während er sanktioniert wird?

Viele Iraner stellen die Vorteile der Bewaffnung und Finanzierung der vielen Verbündeten des Iran im Nahen Osten in Frage, während der Iran unter dem bisher härtesten “Maximaldruck” der USA leidet. Irans Verbündete sind über Afghanistan, Jemen, Irak, Syrien, Libanon und Palästina verteilt. Ist die iranische Unterstützung dieser Verbündeten die Hauptursache für die aggressive Haltung der USA gegenüber dem iranischen Volk und seinem Staat, oder gibt es andere Faktoren? Was bringt den Iran dazu, diese Verbündeten zu finanzieren und sie mit den modernsten Kriegsgeräten zu versorgen und bereit zu sein, auf ihrem Territorium zu kämpfen und zu sterben?

Seit sich Irans “Islamische Revolution” 1979 unter der Führung von Imam Khomeini durchsetzte, wurde das Land stark sanktioniert, wobei die Sanktionen mit der Ankunft fast jedes neuen US-Präsidenten zunahmen. 1979 hatte der Iran keine Verbündeten, sondern war von Feinden umgeben. Seine regionalen Nachbarn….

Kommentare sind geschlossen.