Wer kann JETZT noch behaupten, Amerika sei nicht zu einer Diktatur der Mega-Konzerne geworden?

Es handelt sich um das umfangreichste und neueste Kompendium überhaupt, mit Daten zur ökonomischen Ungleichheit in Amerika. Und eine Tatsache sticht besonders hervor: „Das oberste 1% ist heute im Vergleich zum obersten 0,1% – dem miserablen Zehntel – ein Verlierer. Dort spielt die Musik. Das oberste 0,1% besitzt jetzt soviel Reichtum wie die unteren 90% zusammen.“ Dieses oberste 0,1% der Menschen spendet auch den Löwenanteil an jenem Geld, das politische Anzeigen und Organisationen für seine Kandidaten finanziert und gegen jene Kandidaten, die stattdessen von den Milliardären der anderen Partei finanziert werden. Kein Kandidat, der nicht von den Milliardären der einen oder anderen Partei finanziert wird (mit Ausnahme des unabhängigen Bernie Sanders, der wirklich eine Ausnahme darstellt), hat eine realistische Chance, einen Sitz im Kongress zu erobern oder zu behalten.

Diese drastische Ungleichheit des Reichtums in Amerika – „das oberste 0,1% besitzt jetzt soviel Reichtum wie die unteren 90% zusammen“ – wurde von der Deutschen Bank berechnet, in ihrer Studie vom Januar 2018: „U.S. Income and Wealth Inequality“:

https://www.db.com/newsroom_news/Inequality_Jan2018.pdf

Hier mehr aus dieser Studie:

Auf Seite 3 wird gezeigt, dass die USA mit Chile, Israel, Mexiko, Portugal und der Türkei (vor allem diese Länder wurden studiert) bei der „Ungleichheit des verfügbaren Haushaltseinkommens“ vergleichbar sind.

Auf Seite 6 : „Ein Höchststand von 30% der Haushalte in den Vereinigten…..

Kommentare sind geschlossen.