China verdächtigt sich selbst, den Virus unabsichtlich freigelassen zu haben

Nachdem verschiedene internationale Wissenschaftler argumentierten, dass der chinesische Virus in einem Forschungslabor in Wuhan gebastelt und unabsichtlich entkommen sein könnte, scheinen nun auch die Chinesen einzuknicken.

Ein neues Paper der von Beijing gesponserten South China University of Technology besagt, dass das Wuhan Center for Disease Control (WHCDC) die Ansteckung in der Provinz Hubei hätte auslösen können. Die möglichen Ursprünge des Coronavirus 2019-nCoV”, verfasst von den Wissenschaftlern Botao Xiao und Lei Xiao, behauptet das WHCDC, dass es krankheitsverseuchte Tiere, darunter 605 Fledermäuse, in Labors hält. Sie erwähnt auch, dass Fledermäuse – die mit dem Coronavirus in Verbindung gebracht werden – einmal einen Forscher angegriffen haben und “Blut von Fledermäusen auf seiner Haut war”.

Einer der Forscher des WHCDC beschrieb, dass er sich zwei Wochen lang unter Quarantäne gestellt hat, nachdem das Blut einer Fledermaus auf seine Haut…..

Kommentare sind geschlossen.