Unsere grundsätzliche Meinungsverschiedenheit über den 2. Weltkrieg, Hitler, Juden und Rasse

Das Thema Russland und Juden ist eindeutig ein „heißes“ Thema. In den vergangenen Jahren habe ich einige Artikel zu diesem Thema verfasst, darunter „Putin und Israel: Eine komplizierte und vielschichtige Beziehung“, „Warum erlaubt Putin die Bombardierung Syriens?“, „Russland, Israel und die Werte der ‘westlichen Zivilisation’ – wo liegt die Wahrheit?“ und „Das Entlarven der Gerüchte, Russland würde vor Israel einknicken“. Trotzdem habe ich seit längerem das Gefühl, dass man zu diesem Thema viel mehr sagen könnte und sollte.

Jüngste Ereignisse (darunter Putins und Selenkiis Reise nach Israel oder die neueste polnisch-ukrainische Theorie, die UdSSR wäre ein Komplize beim Holocaust) haben mir das starke Gefühl verleiht, dass die Art und Weise, wie Juden im Westen gesehen werden, wirklich sehr anders ist als wie Juden in Russland gesehen werden. Dennoch wird dieser Unterschied im Westen oft (und eigentlich fast immer!) übersehen und es werden über Russland und die Russen Mutmaßungen angestellt, die einfach nicht berechtigt und am Ende äußerst irreführend sind. Daher will ich heute versuchen, einige dieser Vermutungen zu entkräften.

Als Erstes ein sehr schneller und sehr kurzer Blick in unsere jüngste Geschichte

Das allerbeste Buch, um über die russisch-jüdischen Beziehungen zu lesen…..

Kommentare sind geschlossen.