Wird das Coronaviru eine neue Depression auslösen?

9766

F. William Engdahl

Historisch gesehen haben die größten wirtschaftlichen Depressionen mit unerwarteten Ereignissen an der Peripherie der großen Finanzmärkte begonnen. Dies war im Mai 1931 der Fall, als die österreichische Creditanstalt in Wien überraschend zusammenbrach, was das gesamte fragile Bankensystem des Nachkriegsdeutschlands zum Absturz brachte und die Weltwirtschaftskrise in den USA auslöste, als die großen US-Banken in ihren Grundfesten erschüttert wurden. Wird es wieder ein unerwartetes Ereignis außerhalb der Finanzmärkte sein, nämlich das China 2019 Novel Coronavirus und seine Auswirkungen auf den Welthandel und insbesondere auf den Handel zwischen den USA und China, das eine neue Wirtschaftskrise auslöst?

Bis etwa zum 20. Januar, als die Nachricht von der Explosion des Coronavirus in Chinas Wuhan und den umliegenden Städten kam, waren die globalen Finanzmärkte und insbesondere die USA optimistisch, dass die kombinierten Maßnahmen der Federal Reserve, um mehr Liquidität zu pumpen, und der Trump-Administration in einem Wahljahr alles mögliche zu tun, würde die Wirtschaft positiv halten. Die Aktien setzten ihren künstlichen Aufstieg fort, als die Liquidität der Fed die Brände des am meisten überbewerteten Aktienmarktes in der Geschichte der USA im Januar anfachte.

Seitdem jedoch steigt die Zahl der offiziellen Infektionen in China täglich und die Todesfälle aufgrund des Coronavirus nehmen zu. Dies führt dazu, dass das weltgrößte Produktionszentrum und die Quelle eines großen Teils der globalen industriellen Lieferketten, China, in Mitleidenschaft gezogen werden könnte. Die katastrophalen wirtschaftlichen Folgen des Gesundheitsnotstands und der daraus resultierenden Schließung von Städten mit derzeit mehr als 77 Millionen Einwohnern und der damit verbundenen Industrie könnte wiederum die ganze Welt, insbesondere die USA, in einen schweren wirtschaftlichen Abschwung treiben, wenn sie schlecht vorbereitet ist.

US-Wirtschaft bereits fragil

Was in den großen Medien normalerweise heruntergespielt wird, ist die Tatsache, dass die größte Volkswirtschaft der Welt, die Vereinigten Staaten, bereits vor dem chinesischen Virenschock alarmierende Anzeichen für einen wirtschaftlichen Niedergang zeigten.

Einer der Rückgänge in den vergangenen Monaten die Alarmierend sind, war der Sektor den viele für die Spitze einer amerikanischen Energie-Renaissance hielten, nämlich der einstmals boomende Schieferöl- und Gassektor. In den letzten zehn…..

Kommentare sind geschlossen.