Syrien setzt den Astana-Deal mit Gewalt durch nachdem die türkisch-russischen Spannungen zunehmen

Seit 2012 stand die Straße M5 Damaskus-Aleppo unter der Kontrolle dschihadistischer Kräfte. Die syrische Armee hat nun die M5 Damaskus-Aleppo und über 140 Städte, Dörfer und strategische Hügel befreit. Die Türkei und die Usbeken, Uiguren und Hayat Tahrir al-Sham (ehemals al-Nusra) versäumten es, ihre befestigten Stellungen zu schützen, gaben sie auf und zogen sich in das Gebiet um Idlib zurück.

Dies ist das erste Mal, dass die türkische Armee von der syrischen Armee beschossen wird. Fünf türkische Offiziere wurden auf dem Militärflughafen Taftanaz, dem Stützpunkt, den die Türkei und ihre Dschihadisten nutzen, getötet. Ankara war gezwungen, seine eigene Armee auf das Schlachtfeld zu schicken, um die Schwäche seiner dschihadistischen Verbündeten vor Ort auszugleichen.

Die Befreiung der 432 km- M5 von den Dschihadisten wurde in dem im…..

Kommentare sind geschlossen.