Medienanstalten wollen soziale Medien stärker kontrollieren

Die Europäische Union hat ein Gutachten in Auftrag gegeben, das den Umgang mit sozialen Medien untersuchen sollte. Das Gutachten der EU empfiehlt schärfere Regeln für soziale Medien im Umgang mit „Fake Accounts und Werbung. Die Landesmedienanstalten „schlagen nun Alarm“ und fordern (noch) mehr Regulierung in Netzwerken wie Facebook, Twitter, Google und Co.

Diese Plattformen für soziale Medien würde ihre Selbstverpflichtung nicht einhalten, die sie gegenüber der EU abgegeben hätten, heißt es. Die rheinlandpfälzische sowie die Landesmedienanstalten Bayern, Berlin-Brandenburg und Nordrhein-Westfalen fordern nun strengere Regeln für die Kontrolle von Internetplattformen. Das geht…..

Kommentare sind geschlossen.