Europa hat vor kurzem seinen Green Deal vorgestellt – und er ist nicht viel besser als die amerikanische Version

Bei der heutigen Sorte des linken Politikers geht es darum, das, was tatsächlich funktioniert, durch das zu ersetzen was gut klingt. In der modernen Politik, ob in den USA oder in Europa, geht es darum, an alles eine Kettensäge anzulegen, was auch nur einen kleinen Teil des Erfolgs brachte. Nur um die Götter zu besänftigen, die sich für die progressive Orthodoxie einsetzen. Es gibt kein besseres Beispiel dafür als die fossilen Brennstoffe, jene Energiequellen, die uns aus dem Elend und der Dunkelheit befreit und uns einen unglaublichen Reichtum beschert haben, den die Welt noch nicht gesehen hat. Woran ist die Linke interessiert? Konfiszierung, Vetternwirtschaft, Zentralisierung und Nötigung zur Bekämpfung des Klimawandels. Die Europäische Union wird diese Ziele durch den “Green Deal (Zeit und Geldverschwendung)” erreichen.

Was ist der Green Deal?

Das europäische Pendant ist etwas realistischer als die amerikanische Version, die Netto-Null-Emissionen innerhalb von 30 Jahren statt in einem Jahrzehnt anstrebt. Aber das ist wahrscheinlich das Beste, was man über diesen Vorschlag sagen kann, der vom Europäischen Parlament angenommen wurde – einige Politiker hatten….

Kommentare sind geschlossen.