Bis zur nächsten Krise ist das Bargeld abgeschafft

Ausgabestopp der 500-Euronote, Obergrenzen für Barzahlungen, Meldepflicht für Bargeschäfte und Ende der kleinen Centmünzen. Die schrittweise Abschaffung des Bargeldes verläuft exakt nach Plan.

Der Internationale Währungsfonds (IWF) veröffentlichte 2017 die Studie „Makroökonomie der Bargeldabschaffung“. Das Werk gilt als Anleitung für Regierungen, wie sie ihre Bürger unmerklich „mit scheinbar harmlosen Schritten“ in eine bargeldlose Welt lotsen können – bis es kein Zurück mehr gibt. „Man könnte mit der Abschaffung großer Banknoten, Obergrenzen für Barzahlungen und Meldepflichten bei grenzüberschreitenden Bargeschäften beginnen“, heißt es in der Studie.

In einem weiteren Schritt sollen Regierungen dann Barzahler im Wirtschaftsleben…

Kommentare sind geschlossen.