Russisch-türkische Liaison am Ende? Al-Qaida Unterstützer und Gegner, finden keinen gemeinsamen Nenner. Wen wunderts?

Es war schon seit längerer Zeit absehbar das der unorthodoxe türkisch-russische Walzer, auf die ultimative Zerreißprobe gestellt wird. Ankara und Moskau können sich geopolitisch allmählich nicht mehr riechen.

Insbesondere die heikle Situation in Syrien, hat diese gegenseitige Aversion deutlich zum Vorschein gebracht. Wobei die türkische Seite viel offenkundiger mit ihren Ressentiments vis a vis Mutter Russland umgeht, als es umgekehrt der Fall ist.

Seitdem seine Al-Qaida Allianz in Idlib ein um den anderen Gebietsverlust hinnehmen muss, legt der offenbar zunehmends seinen Verstand verlierende türkische Präsident, Recep Tayyip Erdogan, eine höchst verachtenswerte Rhetorik an den Tag, und vollzieht Schritte die russische Interessen konterkarieren sollen.

Bekanntlich zerschmettern syrische Regierungskräfte in der südlichen Provinz von Idlib, unermüdlich militante Islamisten…..

Kommentare sind geschlossen.